Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried Brauer


Inhalt:


Bereich: Grundvorlesung 1, Einführung in die Informatik 1

Ort und Zeit: Hörsaal S0314 im Südgebäude
Dienstag 8:30 - 10:00 Uhr und
Mittwoch 10:15 - 11:45 Uhr

Stundenzahl: 4

Beginn: am Mittwoch, den 04. November 1998

Information
zu den Übungen:
Zentralübung am Mittwoch: 1 Stunde
Tutorübung in Gruppen Donnerstags und Freitags: 3 Stunden (3 * 45 Minuten)

Übungsschein: genauere Angaben zu den Übungen und den Erwerb des Scheines gibt es nach der Einschreibung auf dem Merkblatt 1

Hörerkreis: Die Vorlesung ist Teil des Grundstudiums und damit Voraussetzung für das weiter Grund-, aber auch das Hauptstudium der Informatik; sie ist auch für Hörer anderer Fakultäten, die Informatik nicht nur anwenden sondern auch verstehen wollen, geeignet.

Voraussetzungen: Fähigkeit zum abstrakten Denken, zum Arbeiten mit mathematisch/logischen Formalismen, Interesse an einem tieferen Verständnis der Informatik;
Fleiß und Ausdauer.

Inhalt: Es werden grundlegende allgemeine Konzepte, Formalismen und Verfahren vorgestellt - die Übungen dienen dazu sich mit diesen Dingen vertraut zu machen, mit ihnen umgehen zu können.

Es geht in der Vorlesung nicht um das Kennenlernen spezieller Computer und auch erst in zweiter Linie um das Kennenlernen spezieller Programmiersprachen (das geschieht mehr in den Übungen) - insbesondere wird nicht mit einer der in der Praxis üblichen Programmiersprachen begonnen, sondern mit einer sogenannten funktionalen Sprache (nämlich GOFER - siehe die Literatur) die nur eingeschränkte Möglichkeiten Fehler zu machen bietet, weil sie sehr systematisch aufgebaut ist und nur eine bestimmte Art von Programmen (sog. funktionale Programme) zu schreiben erlaubt.
Erst im zweiten Semester werden wir zur Programmiersprache Java übergehen. Programmieren und allgemeiner Software-Entwickeln lernt man nicht bloß in der Vorlesung, sondern vor allem durch Selbermachen - intensives üben in den Übungsstunden, in den Praktika und vor allem allein oder in kleiner Gruppe am Computer.

Empfehlenswert für: Teil des Grundstudiums, Einführung in die Informatik

Literatur:
(begleitende Literatur,
kein Ersatz zum
Besuch der Vorlesung)
  • Manfred Broy, Informatik: Eine grundlegende Einführung Teil I. Problemnahe Programmierung und Rechnerstrukturen,
    2. Auflage, Springer Berlin, 1998.
    Dieses Buch bildet im 1. und 2. Semester die Grundlage der Vorlesung.
  • Gerhard Goos, Vorlesungen über Informatik, Teil I. Grundlagen und funktionales Programmieren,
    2. Auflage, Springer Berlin, 1997.
    Dies Buch bringt wichtige Ergänzungen, die z.T. auch in der Vorlesung behandelt werden;
    für interessierte Studierende bringt es viel weiterführendes Material zum Selbststudium.
    Zusammen mit 3 Folgebänden stellt es ein Kompendium des Grundwissens der Informatik dar und ist deshalb auch im Hauptstudium nützlich.
  • Manfred Broy, B. Rumpe, Übungen zur Einführung in die Informatik,
    Springer 1998.

Skript: Kein Skript;
die Vorlesung lehnt sich stark an die angegebenen Literatur an.


Vorlesungsinhalt

Die Vorlesung behandelt im Einzelnen folgendes:
(In Klammern wird jeweils auf die entsprechenden Abschnitte in den unten angegebenen Büchern von Prof. Broy und Prof. Goos hingewiesen)


Zusatzinformation

(zur Informatik und dem Informatikstudium allgemein)

Links

Die hier aufgelisteten Links führen zu Dokumentation, die wichtig für den Umgang mit den Rechnern sein kann (Email, Editor), aber auch für die Vorlesung (Gofer, Java). Sie sind als Anhaltspunkte gedacht und nicht vollständig.


Last modified: Tue Mar 9 12:08:02 1999
Claudia Ungerer