Prof. Dr. Dr. h.c. Wilfried Brauer


Inhalt:


Bereich: Grundvorlesung, Einführung in die Informatik II

Ort und Zeit: Mittwoch 8:30 - 10:00 Uhr, Hörsaal S0320
Donnerstag 8:00 - 9:30 Uhr, Hörsaal S0314

Stundenzahl: 4

Beginn: Mittwoch, den 05. Mai 1999

Information
zu den Übungen:
Zentralübung: 1 Stunde, Dienstag 10 - 11 Uhr, Hörsaal S1128
Beginn: 18. Mai 1999
Die Zentralübungsstunde am 11.5.99 wird für organisatorische Zwecke, speziell Übungsgruppeneinteilung, genutzt.

Tutorübung in Gruppen: 3 Stunden (3 * 45 Minuten)
Die Einschreibung in die Tutorübungen findet in der ersten Vorlesungswoche wieder an den Rechnern der Informatikhalle statt.
Genauere Angaben zu den Übungen befinden sich auf Merkblatt 1.

Hörerkreis: Die Vorlesung ist Teil des Grundstudiums und damit Voraussetzung für das weitere Grund-, aber auch das Hauptstudium der Informatik; sie ist auch für Hörer anderer Fakultäten, die Informatik nicht nur anwenden sondern auch verstehen wollen, geeignet.

Voraussetzungen: Einführung in die Informatik I
Technische Grundlagen der Informatik (TGI)

Inhalt: Die Vorlesung behandelt die folgenden Themenbereiche: (Detailliertere Übersicht siehe unten)

0. Vorbemerkungen / Rückblick auf das erste Semester
1. Ergänzungen zu Theorie und Methodik
2. Java - Prozedurale Aspekte
3. OO-Programmierung - Java (OO-Entwicklungs-Methodik, Software-Engineering)
4. Übergang zur Hardware: Codierung, Informationstheorie
5. Schaltnetze, Schaltwerke
6. Aufbau von Rechnern und maschinennahe Programmierung

Empfehlenswert für: Teil des Grundstudiums, Einführung in die Informatik

Literatur:
(begleitende Literatur,
kein Ersatz zum
Besuch der Vorlesung)
  • Manfred Broy, Informatik: Eine grundlegende Einführung Teil I. Problemnahe Programmierung und Rechnerstrukturen,
    2. Auflage, Springer Berlin, 1998.
    Dieses Buch bildet im 1. und 2. Semester die Grundlage der Vorlesung.
  • Gerhard Goos, Vorlesungen über Informatik, Teil II. Objektorientiertes Programmieren und Algorithmen
    2. Auflage, Springer Berlin, 1997.
    Dieses Buch bringt wichtige Ergänzungen, die z.T. auch in der Vorlesung behandelt werden;
    für interessierte Studierende bringt es viel weiterführendes Material zum Selbststudium.
    Zusammen mit 3 Folgebänden stellt es ein Kompendium des Grundwissens der Informatik dar und ist deshalb auch im Hauptstudium nützlich.
  • Manfred Broy, B. Rumpe, Übungen zur Einführung in die Informatik,
    Springer 1998.
  • Appelrath et al.: Starthilfe Informatik, Teubner 1998.

Skript: Kein Skript
die Vorlesung lehnt sich stark an die angegebene Literatur an.


Vorlesungsinhalt

Kapitel 0: Vorbemerkungen / Rückblick auf das erste Semester (Was sollten Sie gelernt haben?)
Einführendes Beispiel: Das Missionarsproblem (Informatik-Spektrum 1995)

Kapitel 1: Ergänzungen zu Theorie und Methodik Kapitel 2: Bemerkungen zum prozeduralen Programmieren
(Goos 2, Kap. 8; Broy 1, I,Kap. 5)
(Zustand, Variable, Zuweisung, Programm, Programmstruktur, Gültigkeit, Lebensdauer, Parameterübergabe, Typen, Datenstrukturen)
(Broy 1, I, 8 ohne 8.1.4, ferner 8.3 nur angedeutet)

Kapitel 3: OO-Programmierung (Insbesondere Java)
(Broy 1, I, Kap. 9; Goos 2, Kap. 10)

Kapitel 4: Codierung und Informationstheorie
(Broy 1, II, Kap. 1; Goos 1 Anhang B) Kapitel 5: Schaltnetze, Schaltwerke
(Ergänzung zu TGI, Lesehilfe für Broy 1, II, Kap. 2) Kapitel 6: Aufbau von Rechnern und maschinennahe Programmierung
(Broy 1, II, Kap. 3, 4 )
(Skript Info III, Spies, WS 96/97)

MI - Eine Maschine für die Informatikausbildung

Das MI-Manual ist zum Preis von DM 3,- bei Frau Metz erhältlich.
Außerdem liegt das Manual in leicht abweichender Form in folgenden PostScript-Versionen vor: Und als HTML-Version.

Weitere Informationen zur MI (Portierungen auf verschiedene Rechnerplattformen, UNIX-Sourcen, LINUX-Binaries) gibt es hier.

Außerdem gibt es am Lehrstuhl von Prof. Spies ein Skript zur Vorlesung Einführung in die Informatik III, in dem auch die MI beschrieben ist.


Literatur zu Java

Einige der hier aufgeführten Literaturverweise befinden sich auch in der Medoc Java Online Documentation.


Last modified: Fri Aug 20 11:38:03 1999
Claudia Ungerer