Computational Neuroscience: Neuronale Modellierung von Hirnfunktionen (SS2002)

Dr. Gustavo Deco

Bereich:
Sonstige prüfbare Vorlesung im Gebiet Algorithmen des Bereichs Informatik III (Theoretische Informatik)

Zeit und Ort:
Dienstag 8.30-10.00
Raum: wird noch bekannt gegeben
Beginn: 16. 4. 2002

Übung:
keine Übung
kein Schein

Hörerkreis: Studenten im Hauptstudium der Informatik oder Physik.

Voraussetzungen: keine

Empfehlenswert für: KI, Neuroinformatik.

Inhalt:
Diese Vorlesung führt in die theoretische Neurowissenschaft ein. Es werden neurodynamische Modelle präsentiert, die der Beschreibung und Erklärung von Hirnfunktionen in einer einheitlichen Form auf unterschiedlichen neurowissenschaftlichen Ebenen dienen. Auf der mikroskopischen neuronalen Ebene berücksichtigen wir Erkenntnisse aus Einzelzellableitungen (Modellierung von Netzen gepulster Neuronen). Auf der mesoskopischen Ebene der kortikalen Areale werden Ergebnisse der funktionellen Magnetresonanztomographie (fMRI-Daten) theoretisch behandelt. Darauf aufbauend führe ich in die multiareale neurodynamische Modellierung neuropsychologischer Phänomene auf der makroskopischen Ebene der Wahrnehmung ein.

Skript: kein Skript

Literatur: (begleitende Literatur, kein Ersatz zum Besuch der Vorlesung)

Sprechstunde:
Nach Vereinbarung und nach der Vorlesung.

Adresse:
Siemens AG
Zentraltechnologie
ZT IK 4
Neuroinformatik

Otto-Hahn-Ring 6

81739 München


Gustavo.Deco@mchp.siemens.de