Programmierpraktikum
    Programmieren in Logik - PROLOG

    --------------------------------------

    Hinweise zum Praktikumsbetrieb im WS 2001/2002        

      Ort und Zeit

      Montags, 8.30 s.t. - 10.00 Uhr, Raum 1221 (Stammgelände, 1. Stock)


      Allgemeine Hinweise

      1. Merkblatt   1 (15.10.2001)


      Aufgabenblätter

      1. Aufgabenblatt   1 (15.10.2001)
      2. Aufgabenblatt   2 (22.10.2001)
      3. Aufgabenblatt   3 (29.10.2001)
      4. Aufgabenblatt   4 (05.11.2001)
      5. Aufgabenblatt   5 (12.11.2001)
      6. Aufgabenblatt   6 (19.11.2001)
      7. Aufgabenblatt   7 (26.11.2001)
      8. Aufgabenblatt   8 (03.12.2001)
      9. Aufgabenblatt   9 (10.12.2001)
      10. Aufgabenblatt 10 (17.12.2001)
      11.  Weihnachtsferien     
      12. Aufgabenblatt 11 (07.12.2001)
      13. Aufgabenblatt 12 (14.01.2002)
      14. Aufgabenblatt 13 (21.01.2002)
      15. Aufgabenblatt 14 (28.01.2002)



      Dokumentationen und Beschreibungen der verwendeten Werkzeuge

      Unterlagen zum verwendeten Prolog-System ECLiPSe
    1. Homepage von ECLiPSe
    2. ECLiPSe User Manual V3.5 (HTML)
    3. ECLiPSe-Befehlsübersicht der eingebauten Prädikate (aus Manual; HTML)
    4. ECLiPSe-Befehlsübersicht der eingebauten Prädikate (alphabetisch; HTML/doc)
    5. ECLiPSe-Befehlsübersicht der eingebauten Prädikate (nach Gruppen; HTML/doc)

      Andere Prolog-Systeme
    6. Falls jemand auch zu Hause mit Prolog arbeiten möchte (z.B. zum Lösen der Aufgaben), dann sollte SWI-Prolog in Betracht gezogen werden. SWI-Prolog ist u.a. für Linux (bei der SuSE-Distribution wird es standardmäßig mit ausgeliefert) und Windows erhältlich.
      Dieser Prolog-Interpreter unterstützt ebenfalls die im Buch von Clocksin/Mellish verwendete Syntax (ist aber nicht 100% kompatibel zu ECLiPSe, die Unterschiede sind aber im Rahmen des Praktikums nur an einigen wenigen Stellen relevant - falls Sie Ihre Aufgaben unter SWI-Prolog erstellen, vergewissern Sie sich bitte beim Heraufladen auf die SUN-Halle-Rechner, daß Ihre Programme dort unter ECLiPSe wie erwartet funktionieren).

    7. Literatur

      Das Praktikum folgt keinem bestimmten Lehrbuch. Zur Nachbearbeitung bzw. Vertiefung des Stoffes eignet sich jedes Textbuch über Prolog, von denen es zahlreiche gibt. Die nachfolgende Zusammenstellung führt einige von ihnen auf.

      [Apt97] K.R. Apt
      From Logic Programming to Prolog
      Prentice Hall, 1997
      [Bra86] I. Bratko
      Prolog Programming for Artificial Intelligence
      Addison-Wesley, 1986
      [CM94] William F. Clocksin, Christopher S. Mellish
      Programming in Prolog
      Fourth edition, Springer, 1994
      [KBS88] Hans Kleine-Büning, Stefan Schmitgen
      Prolog: Grundlagen und Anwendungen
      Teubner, 1988


      --------------------------------------

      .. Zurück zur Hauptseite des Programmierpraktikums "Programmieren in Logik - PROLOG".
      This site is VIM powered Stefan Römer ( Last modification: 2001/06/15-14:14 )